Haut- und Trockenbürstungen

zurück zu NATURHEILVERFAHREN

Hausärztliche Gemeinschaftspraxis Dr. Weyer

Wirkung:

Mehrdurchblutung der Haut. Kreislaufanregung, Steigerung des Hautstoffwechsels, Hautkosmetik (mechanische Reinigung) und allgemeine Abhärtung.

Was braucht man dazu?
Sie benötigen lediglich eine Naturborstenbürste oder einen Sisal Massagehandschuh. Ersatzweise können Sie Ihren Körper auch mit einem groben Handtuch" frottieren".


Wie ist die Reihenfolge?
Die Bürstung beginnt immer im Bereich der Beine oder Arme (rechts vor links), wobei die Strichführung nur in einer Richtung -und zwar auf das Herz zu -erfolgt, d. h. von den Zehen zum Becken bzw. Schultergelenk.


Brust und Rücken werden von der Mitte aus nach außen gebürstet (eventuell Stielbürste verwenden oder Partnerhilfe). Beim Bauch macht man eine Ausnahme, indem die Bürste von rechts unten, also von der Blinddarmgegend aus , kreisförmig im Uhrzeigersinn über den Leib geführt wird.

Und was ist zu beachten?

Bei der Bürstung soll es lediglich zu einer Hautrötung, keinesfalls aber zu Kratzspuren oder Striemen kommen. Bei Frauen ist eine Brustbürstung wegen der Verletzungsgefahr zu unterlassen. Krampfadern sind dagegen kein Hinderungsgrund, solange keine Entzündungserscheinungen oder Beingeschwüre vorhanden sind. Zeitaufwand für die ganze Prozedur ca. 5 Minuten, sie erfolgt am besten morgens.

Sie möchten sich beraten lassen oder wollen einen Termin vereinbaren? 

Kontaktieren Sie uns gerne:

jetzt Termin vereinbaren jetzt Kontakt aufnehmen